Ankommen und ein Willkommen auf Santo Antao, Sonntag, den 17.

Sonntag, den 17.

Ankommen auf Santo Antao

selbstgemachte Köstlichkeiten im Curral

selbstgemachte Köstlichkeiten im Curral

Der vorübergehende Abschied von Carla wird abgemildert durch das herzliche Willkommen im Curral von Alfred und Christine. Dies wird für die nächsten 3 Tage unser Basislager.

Ein gedeckter Tisch wartet auf uns und Alfred mit seinen Geschichten, Projekten und Plänen.

Blick in eins der schönsten Täler von San Antao

Blick in eins der schönsten Täler von San Antao

Er hat vor 30 Jahren den sanften Tourismus hier aufgebaut, organisiert immer noch höchst individuelle Reisen und hat mit liebevollem Blick noch weitere Pläne, was dieses Land weiter bringen kann. Nein, er sei kein Aussteiger (auch wenn es so aussieht), sondern ein Einsteiger. Die Zeit verfliegt, so viel Interesse besteht an seinen Ideen und Perspektiven.

Dennoch, ich „verordne“ eine Pause, ein Ausruhen, denn ich würde gerne mit ihnen zu Einstimmung noch eine kleine Tour machen.

Auf dem Weg nach Teixere finden wir einen Vorgeschmack darauf, was wandern hier bedeuten kann, Tipps, wie man die Berge hier und die anderen im Alltag im übertragenen Sinne besser bewältigen kann und wundervolle Ausblicke über das Tal bis hin zum Meer.

Köstlichkeiten aus der einheimischen Küche runden den ersten Tag ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*