Auf dem Weg: die große Reise beginnt, Donnerstag, den 21.

Donnerstag, den 21.

Auf den Weg

Über den Tälern von Santo Antao

Über den Tälern von Santo Antao, der Abstieg in Jao Alfonso

altes Wissen auf lagoa

altes Wissen darf nicht vergessen werden

Im wahrsten Sinne der Einstieg in die große Reise. Das Wetter spielt weiter mit und wir erleben eine große Weite und Ruhe auf der Hochebene, erfahren von einem alten Bauer etwas über fast vergessene Heilkräuter und beginnen den Abstieg mit einem klaren Blick bis zum Meer.

Trotz der großen Schönheit ist irgendetwas noch nicht stimmig und Carla nimmt sich Anne an.

Wir steigen weiter in die Tiefe und ich sehe, wie Hilke und Anne etwas zurückbleiben und wieder näher rücken. Veränderungen geschehen nebenbei im Gehen. Fein.

So können wir uns auf Sr.Anteiro freuen, unsere erste Etappe. Er, ein ehemaliger Großgrundbesitzer alter Schule empfängt uns freudig  mit einem frisch gepressten Papayasaft. Das Gepäck ist auch schon da. Allerdings nicht im Haupthaus, sondern etwas weiter die Strasse hinunter, da er heute noch eine große Gruppe von, na was wohl,  hätte.

Willkommem bei sr. Anteiro

Willkommem bei sr. Anteiro in Cha Pedra

Ich gehe auf die Barrikaden als ich merke, dass da wohl was in der Organisation nicht geklappt hat. Das Haus nicht geputzt, einfach nicht für Gäste fertig! Sr. Anteiro entschuldigt vielmals, verspricht, alles in Ordnung zu bringen. Was er auch tut. In 15 Minuten ist das Haus sauber, sogar mein geforderter Tisch und Stühle wurden herein getragen. Wir können einziehen, kreativ unseren Ankommensschluck gestalten und uns und unsere Leistung des heutigen Tages würdigen. So entsteht die Idee der Tagesschau, die uns durch die weitere Reise durch begleitet. Die Videokamera wird aufgestellt und kreativ der Tag in Szene gesetzt.

Sr. Anteiro hat in unserem Gespräch verstanden, dass wir keine „normale“ Reisegruppe sind und gibt uns zum mehrgängigen Abendessen  sein Wohnzimmer. Das ist Größe.

Wir finden auch eine Lösung für den Kaffee vor dem Frühstück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*