Ein Valentinstag für mich, Donnerstag, den 14.

Donnerstag, den 14.

Ein Valentinstag für mich.

Ich nehme einen weiteren Anlauf, einen bestimmten Weg zu finden und zu gehen. Diesmal alleine.

Ein Blick vom Lombo Branco

Ein Blick vom Lombo Branco

Mein kleiner Jakobsweg für mich. Ich werde mit Hinweisen auf den richtigen Weg gut begleitet und wandere durch nette Dörfer und einsame Täler, wo mir doch schon ein wenig mulmig ist, so einsam wie es da ist.

Aber alles geht gut und ich genieße zauberhafte Ausblicke. Ein Fitnesstraining auf mehreren Ebenen für mich bevor es nächste Woche richtig losgeht.

Staubig, verschwitzt und zufrieden gehe ich noch bei Teresa vorbei.

Tereza im Gato Preto

Tereza im Gato Preto mit Elisabet

Müde sitzt sie an ihrem Tisch und wartet auf Gäste. Es ist nicht einfach hier als Ausländer zu leben und ein Geschäft zu betreiben. Die Uhren ticken hier schon ziemlich anders. Ich biete ihr den Schlüssel zu meiner Wohnung an, dass sie sich einfach mal eine Auszeit gönnen kann. Schließlich ist es ihr Haus und sie hatte es gebaut, um selbst mit ihrem damaligen Mann da zu wohnen. Aber auch Sonne und Palmen können Scherben nicht kitten.

Sie nimmt mein Angebot mit einem kleinen versuchten Lächeln an.

Passend zur Beendigung der Dusche und der Wäsche fällt der Strom und somit das Wasser aus.

Gute Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*