Im Frühling ein zartes Pflänzchen, im Sommer…

bunter Vitaminsalat

der Kreativität für Salat ist keine Grenzen gesetzt

ein stechendes Unkraut…

Die Brennessel.

Die Brennessel hat vielfältige Heilwirkungen. Bekannt ist sie als Entwässerungstee. Aber sie kann noch viel mehr.

Als Salat sind die jungen Blätter ein segensreicher Vit. C Spender, mit vielen anderen guten, heilenden sek. Pflanzenstoffen.

Dieses habe ich gefunden und für gut befunden

Beschreibung:
Brennessel Salat ist im grunde ganz einfach zubereitet du sammelst dir frische Brennesseln am Besten nur die Spitzen, aber nicht am Strassenrand

Zutaten:
200 g junge Brennesselblaetter 1 tl Joghurt 1 tl Mayonnaise 1 tl Zitronensaft 1 pr Salz 1 pr Pfeffer 1 pr Zucker (statt Zitrone und Zucker nehme ich meist einen Fruchtdirektsaft)

Zubereitung:
Brennesselblaetter eine Viertelstunde in kaltes Wasser legen. Restliche Zutaten zur Salatsosse verruehren. Blaetter abtropfen lassen, in die Sosse geben und vorsichtig mischen. Mit Butterbrot servieren.

Grundrezept für Brennnesseltee

Überbrühe 2 TL kleingeschnittene, frische oder getrocknete Brennnesselblätter mit 150 ml kochendem Wasser und lasse den Tee vor dem Abseihen 10 Minuten ziehen. Als entgiftende und stoffwechselanregende Kur sollte sechs Wochen lang täglich morgens und abends eine Tasse von dem frisch gebrühten Tee getrunken werden. Diese Tee unterstützt wirkungsvoll die neuartige Stofwechselkur, die in nur kurzer Zeit entgiftet, enschlackt, mit neuer Energie versorgt und den ungeliebten Fettpolstern entgültig den Garaus macht.

Durchblutungsförderndes Brennnesselöl

Schneide eine Handvoll frischer Brennnesselblätter klein und übergieße sie in einem Schraubdeckelglas mit l naturreinem Olivenöl. Lass den Ansatz 2 Wochen stehen und schüttele das Glas täglich einmal. Seihe das Öl in eine dunkle Flasche ab und bewahre es kühl auf. Als Einreibung hilft es u. a. gegen die Beschwerden bei Rheuma und Arthrose.

Gerade die dunkle Jahreszeit hat durch den Vitaminmangel (u.a. Vit.D) den Entzündungen Vorschub gegeben. So können die Selbstheilungskräfte neben Anderem ( u.a best. Vitalstoffe, Vit.D u.a.) unterstützt werden, damit ein schwungvoller Star in den Frühling Freude macht.

Haarwuchsfördernde Brennnesseltinktur

Übergieße eine Handvoll gewaschene und kleingehackte Brennnesselwurzel mit Branntweinessig, so dass die Wurzelstücke gut bedeckt sind. Lass den Ansatz 2 Wochen ziehen und seihe ihn dann durch ein feines Sieb in kleine Flaschen ab. Massiere die Tinktur täglich ein- bis zweimal in die Kopfhaut ein. Gerade im Frühling verlieren viele mehr Haare als sonst, dies kann dem entgegen wirken (und natürlich auch vermehrte Vitamine)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*